NavGear Navigations-, Smartphone- und Tablethalter für den Getränkehalter in PKWs

Getestet: NavGear Universal-Getränkehalter-Adapter für Navigationsgeräte, Smartphones und Tablets im Volkswagen up!

Das hier vorgestellte Produkt wurde auf Nachfrage des Autors kostenlos bereitgestellt und durfte nach Abschluss des Tests behalten werden. Für diesen Artikel gab es kein Geld und auch keine vom Autor einzuhaltenden Vorgaben.


Seit Juni 2014 bin ich stolzer Besitzer eines schicken Volkswagen up!s: Drei Zylinder, 999 cm³, 60 PS und Platz für bis zu vier erwachsene Personen! Ein attraktiver Cityflitzer, aber auch für die eine oder andere längere Tour optimal. Doch um die exakten Daten des Fahrzeugs soll es hier gar nicht gehen. Bin ich sonst sehr zufrieden mit meinem „Mr. White“, stört mich eine Sache ganz massiv: Die so weit hinten liegende Frontscheibe!
Möchte man sein Navi oder Smartphone an dieser anhängen und bedienen muss man erst einmal einen Yoga-Kurs für fortgeschrittene besucht haben, denn das an die Scheibe Reichen bei diesem Fahrzeug ist durch das breite Amaturenbrett sehr erschwert.

Nach relativ langer Suche stieß ich auf die Lösung, dass es Handyhalterungen gibt, die man ganz easy in einen Getränkebecher des Fahrzeugs reinstellen kann. Doch wie breit muss diese sein? Gibt es da eine Einheitsbreite? Sind alle Becherhalter gleichgroß? Dank des praktischen Drehmechanismusses des hier getesteten NavGear Universal-Getränkehalter-Adapters lassen sich durch einfaches Drehen drei stabile Standfüße ausfahren, so dass das praktische NavGear Gadget sich an jeden Becherhalter anpasst, ohne dass es wackelt oder gar umkippt.
Man stellt den Universaladapter in den Becherhalter des Fahrzeugs und dreht in die linke Richtung, bis ein fester Widerstand zu spüren ist und das Ding sitzt bombenfest. Man hört kein gewackel und geklapper!

Wie man es auf dem Foto recht deutlich sehen kann, integriert sich das Smartphone (in meinem Falle das Samsung Galaxy Note 3) perfekt in den Innenraum des Fahrzeugs. Dank des verbauten Aux-Anschlusses am Autoradio sowie einem einfachen Klinken-Audiokabels, kann man das Phone mit dem Radio verbinden und so die Navigationsstimme beispielsweise von Google Maps über die Boxen des Autos ertönen lassen, während man seiner Lieblingsmusik oder einem interessanten Podcast lauscht.

Leider muss ich zugeben, so ideal ich diese für mich entdeckte Lösung, speziell im Volkswagen up!, auch finde, hat sie einen „kleinen“ Nachteil: Je nach dem wie der Fahrersitz eingestellt sein muss, fällt die „Nebenherbedienung“ während der Fahrt ebenfalls schwer und auch der Blick in den unteren Innenraum ist während der Fahrt unpraktisch. Dieses ließe sich jedoch ganz simpel durch einen längeren Saugnapf-Schwanenhals beheben. Auch die Ablagefächer wären wieder leichter zu erreichen.
Da der NavGear Universal-Getränkehalter-Adapter ohne Saugnapf-Schwanenhals ankommt, hat man hier die Möglichkeit, sich einen längeren Schwanenhals zu besorgen. Der Durchmesser des Saugnapfes darf jedoch nicht größer sein als 8,6 cm!

Die Höhe des Adapters beträgt 8,5 cm und lässt sich im Durchmesser von 6,5 cm auf bis zu 9,3 cm verstellen. So passt er in alle gängigen Getränkehalter hinein.


Beitragsbild: Martin Röder / martin-roeder.de

Veröffentlicht von

Martin Röder

Altenpfleger, up!-Fahrer, Ape-Fahrer und Blogger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.