Allgemeines zum Noro-Virus

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine ehemalige schriftliche Ausarbeitung im Rahmen meiner Ausbildung zur staatlich geprüften Fachkraft für Pflegeassistenz (08/2006 bis 07/2009).

Nach Schätzungen von Experten wird jede zweite Magen-Darm-Infektion durch Noroviren verursacht wird. Erkrankungen durch Noroviren sind Meldepflichtig! In der Zeit von September bis April nehmen die Zahlen der Infektionen enorm zu, wobei die Monate Februar und März als „Hochsaison“ gelten. Neben Kindern bis zu fünf Jahren sind vor allem auch Bewohner aus Senioreneinrichtungen bedroht. Besonders stark betroffen sind Frauen über 70 Jahre.

Noroviren gehören zu den RNA-Viren und werden als klein, rund und strukturiert bezeichnet. Sie sind etwa 26 bis 35 Nanometer groß, verursachen starken Flüssigkeitsverlust durch starke Durchfälle sowie Erbrechen und infizieren einen Menschen innerhalb von 10 bis 50 Stunden. Begleitet werden die hier genannten Symptome durch ein allgemeines Krankheitsgefühl von Schwäche und erhöhter Körpertemperatur.

Bei Ausbrüchen sind die vom Robert-Koch-Institut erarbeiteten organisatorischen und hygienischen Maßnahmen anzuwenden: bakteriologische Untersuchung, gezielte Diagnostik, Meldung beim Gesundheitsamt, Ursachenforschung, Isolation des erkrankten Menschen, minimieren von sozialen Kontakten (für 36 bis 72 Stunden), die betroffene Person und Angehörige zur korrekten Händedsinfektion anleiten und Aufklärung hinsichtlich der Infektionsrisiken wie z. B. „Gesicht-zu-Gesicht-Übertragung“.

Das Personal in betroffenen Einrichtungen muss einen Schutzkittel sowie Mund- und Nasenschutz tragen. Desweiteren sind kontaminierte Flächen wie Türgriffe und das nähere Umfeld z. B. durch erbrochenes, sofort mit speziellen Anti-Viren-Desinfektionsmittel zu desinfizieren. Konsequente Händedesinfektion nach jedem möglichen Bewohnerkontakt versteht sich von selbst und die Einweg-Handschuhe werden noch vor dem Verlassen des jeweiligen Bewohnerzimmers entsorgt.

Noro-Virus Song

Der Noro-Virus Song von monsterdoc.de

Veröffentlicht von

Martin Röder

Altenpfleger, up!-Fahrer, Ape-Fahrer und Blogger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.